Neue Bühne Bruck
Ein Kind unserer Zeit
von Ödön von Horváth

Der Krieg ist Vater aller Dinge“ lässt Ödön von Horvarth seine Hauptfigur, einen jungen Ich-Erzähler sagen, welcher, der jahrelangen Arbeitslosigkeit wegen, hoffnungslos und desillusioniert sein Zuhause im Militär findet. Mit rigoroser Disziplin erreicht er seine Seelenruhe und identifiziert sich mit der Zeit immer mehr mit den menschenverachtenden Ansichten seiner Vorgesetzten. Nur wenn der Hauptmann seiner Truppe, sein „idealer Vater“, rätselhaft ums Leben kommt, er selber verletzt wird und sein Traum zu zerbrechen beginnt, stellt er die alles leitende Ideologie seiner Zeit: Der einzelne Mensch tauge nichts, und nur das Volk an sich zähle, wirklich in Frage.


eine szenische Lesung
mit anschließendem Publikumsgespräch



mit Kai Bosse, Tim Freudensprung, Robert Knorr, Max Schimmelpfennig, Sarah Schmidt

Regie: Tim Freudensprung, Max Schimmelpfennig

Dramaturgie: Giorgi Jamburia

Kostüm: Selina Lautenbacher

Musik: Frank Schimmelpfennig

Gefördert von: Freunde des Studiengangs Schauspiel der UdK Berlin e.V. und AStA der UdK Berlin

Aufführungstermine:
Fr, 13.09. 20:00 Uhr
(szenische Lesung)
 



Zum Vergrößern klicken!